HP 3070-A Patronen (No 364) Refill (ohne Garantie-Verlust)

Zu diesem Artikel wurde ich nach Abgabe meiner Amazon Rezension angeregt, worauf ich mehrere Anfragen erhielt, wie ich es denn realisert habe, selbst und absolut Kosten-Effizient meinen HP 3070-All-in-ONE zu refillen, sprich speziell die Patronen 364 erneut zu verwenden.

Ich habe dafür ein HOW-TO erstellt:
364-Pack
Patronen No 364 Refill (ohne Garantie-Verlust)

Vorwort:

Da meiner Meinung nach die freie Entscheidung jedem zählt, möchte ich euch an meinen Erfahrungen teil-haben lassen, selbst wenn HP davon abraten würde, aber ganz ehrlich man braucht keinen Garantie-Verlust befürchten, da man ja originalen HP Patronen weiterhin nutzt, nur bei groben Fehlern wäre dies möglich - versprechen kann ich aus rechtlichen Gründen aber natürlich nichts.

  1. Vorbereitung

  2. Sie benötigen:
    • Leere oder fertig refillte Tintenpatrone(n): Leider beginnt hier der Ärger: Es kann nicht irgendeine HP-364 Patrone verwendet werden, auch wenn scheinbar alle gleich heißen - es gibt sowohl eine ganz andere Reihe für PHOTO-Drucker, die sogenannten "364 PHOTO" Patronen, als auch unterschiedliche Generationen.
      Wir benötigen für den Start entweder die beiliegenden HP-Setup Patronen oder gleichgroße 364 Patronen mit Herstellung mind. 2011. WICHTIG! Sonst wird der Chip nicht erkannt!
    • Bei Refill: Eine Spritze mit Kanüle
    • Bei Refill: Geeignete Tinte: ich empfehle die von Druckerzubeohr.

  3. Mein TIPP: Günstige fertig wieder-befüllte Patronen 364 oder 364 XL mit Chip-Umsetzung
    Auch wenn viele Hersteller mit Kompatibilität werben: Hier bedarf es leider meist einen Chip-Umbau, denn es funktionieren meist nur neuere Patronen-Chips.
    Der CHIP kann aber meist ganz vorsichtig mit einem Cutter-Messer von der originalen Patrone entfernt werden und anschließend mit etwas Plastik- oder Sekundenkleber auf die Refillte Patronen geklebt werden - FERTIG.

  4. Standardpatronen Nr. 364
    Bei den Patronen Nr. 364 die im Lieferumfang des Druckers enthalten sind, ist die Hohlkammer ohne Funktion. Eine Verbindung zwischen den beiden Kammern, durch die Tinte aus der Hohlkammer nachfließen könnte, gibt es bei den kleinen Patronen nicht. Folglich lässt sich bei diesen Patronen auch nur der Schwamm wiederbefüllen. Ziehen Sie dazu zunächst mit einer Spritze die entsprechende Menge an Tinte auf, um die Patrone später nicht zu überfüllen. Während des Refills lässt sich der Füllstand nicht erkennen. Der Schwamm einer leergedruckten Tintenpatrone fasst ungefähr vier Milliliter.
    Achten Sie darauf, dass Ihre Spritze leichtgängig ist und ruckfrei funktioniert. Drehen Sie die Patrone um und tröpfeln Sie die Tinte langsam über die Tintenauslassöffnung in die Patrone, so dass der Schwamm im Inneren der Patrone die Tintentropfen aufnehmen kann.
    Sobald die Tinte nicht mehr schnell versickert ist der Schwamm voll (meist nur etwa 5ml).

  5. XL Tintenpatronen Nr. 364XL
    Vor dem ersten Refill müssen Sie dafür zunächst eine geeignete Nachfüllöffnung schaffen. Bohren Sie mit einem 2-Millimeter-Bohrer ein Loch in die Patrone. Setzen Sie dazu an der im folgenden Bild gezeigten Stelle an der Rückseite der Tintenpatrone unterhalb der Plastiknase an.
    Gehen Sie vorsichtig vor und halten Sie beim Einsatz einer Bohrmaschine den Bohrer unmittelbar nach dem Durchbohren der Plastikwand an. Andernfalls kann sich der Schwamm im Inneren der Patrone um den Bohrer wickeln, was die Patrone unbrauchbar machen würde.
    refill1

    Bevor Sie mit dem Befüllen anfangen können, muss die Kanüle in die Hohlkammer reichen. Die beiden Kammern der Patrone sind durch eine kleine Verbindung unten in der Patrone miteinander verbunden. Diese Öffnung müssen Sie treffen. Die Spitze der Kanüle lässt sich durch das transparente Sichtfenster unten an der Patrone erkennen, sobald Sie die Kanüle ordnungsgemäß in die Hohlkammer eingeführt haben. Nun können Sie die Patrone befüllen. Ziehen Sie dazu mit Ihrer Spritze zunächst die benötigte Menge an Tinte auf. Hierfür können Sie eine weitere Kanüle verwenden. Stecken Sie die Spritze anschließend auf die Kanüle, die in der Patrone steckt.

Oder hat vielleicht von euch jemand noch bessere Erfahrung gemacht, vielleicht sogar eine ganz andere Idee?

Name

Url

Meine Eingaben merken?

Titel:

Text:


JCaptcha - du musst dieses Bild lesen können, um das Formular abschicken zu können
Neues Bild

 

RSS QR QR
3D Cinema
> Prepaid SPEZIAL-Preise

Wetter Dresden

Neuste Beiträge

Debranding/Unbranding...
Debranding/Unbranding eines Vodafone...
PRIME Studenten Mitgliedschaft...
Über Amazon Prime 1 Jahr...
Kindle Sonderaktion:...
Kindle Sonderaktion: Jetz nur 59...
Kindle Paperwhite, 15...
Der fortschrittlichste eReader...
Arnova 9 G2 flashing...
Arnova 9 G2: So startet man den...

Zufallsbild

Schnitzel

Suche

 

Anmeldung


Allgemein
Fun
Sparen
Studenten-LEBEN
Wissen
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren